Wählen Sie die Sprache aus / Choose your language:

Aktuelle Regelung für Patienten und Besucher an der PCI

Im Zuge der aktuellen Situation mit dem Coronavirus gelten ab heute nachfolgende Regelungen für Patienten und Besucher an unserer Klinik!

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient!

Für geplante Operationen und die Plastische Ambulanz gilt:

  • Gemäß der Aussendung der Bundesregierung und den Vorgaben des Landes Tirol werden die geplante Operationen an die aktuellen Bundes- und Landesvorgaben angepasst.
  • Jeder Notfall wird weiter versorgt.
  • Die ambulanten Kontakte sind weiterhin reduziert, Kontrolluntersuchungen benötigen den Nachweis über eine erfolgte Impfung, einen negativen Antigentest nicht älter als 48 Stunden, PCR-Test nicht älter als 72 Stunden! Ärztliche Bestätigung bzw. Absonderungsbescheid über eine überstandene Infektion (Gültigkeit bis zu 6 Monate). Sie können aber auch aus dringenden Gründen verschoben werden.
  • Für PatientInnen aus dem Ausland gibt es derzeit nur in Ausnahmefällen eine Aufnahme. Sie benötigen in jedem Fall einen Nachweis auf geringe epidemiologische Gefahr!
PatientInnen mit geplantem ambulanten Termin müssen ab Mittwoch, 19. Mai folgendes vorweisen:

1. Nachweis über eine erfolgte Impfung:

o Erstimpfung: gültig ab dem 22. Tag bis maximal 3 Monate nach Impfung
o Erst- und Zweitimpfung: gültig ab dem 22. Tag nach Erstimpfung bis maximal 9 Monate nach der Erstimpfung
o Impfstoffe, bei denen nur eine Dosis vorgesehen ist: gültig ab dem 22. Tag bis maximal 9 Monate nach Impftermin
o Impfung nach einer nachgewiesenen Infektion: gültig bis zu 9 Monate nach Impftermin

2. Negativer Corona-Test (ausgestellt durch eine befugte Stelle): Antigentest nicht älter als 48 Stunden, PCR-Test nicht älter als 72 Stunden! Antigentests zur Eigenanwendung gelten nicht als Zutrittsnachweis!

3. Ärztliche Bestätigung bzw. Absonderungsbescheid über eine überstandene Infektion (Gültigkeit bis zu 6 Monate nach kurierter Infektion) oder Nachweis über neutralisierende Antikörper (Gültigkeit bis zu 3 Monate nach Befunderstellung)

Ausgenommen davon sind Notfälle und Kinder (PatientInnen)!

PatientInnen, Begleitpersonen und BesucherInnen haben werktags von 07:00 bis 16:00 Uhr die Möglichkeit, sich kostenlos im COVID-Testcontainer vor der Hautklinik testen zu lassen. 

An den Eingängen erfolgt durch die Security-MitarbeiterInnen eine Temperaturkontrolle mittels Wärmescannern (Person nicht erkennbar, es werden keinerlei Daten gespeichert) und die Kontrolle auf geringe epidemiologische Gefahr von 7:00 bis 17:00. Zwischen 17:00 und 7:00 erfolgt die Eingangskontrolle durch die/den jeweilige/n PortierIn. Liegen die Voraussetzungen für einen Besuch nicht vor, wird die/der BesucherIn abzuweisen. 

Für BesucherInnen gilt:

Es gilt noch immer ein generelles Besuchsverbot in allen Häusern der tirol kliniken. Auf unserer Station 6 SÜD ist der Besuch nach den folgenden Regelungen möglich:

In Ausnahmefällen können Besuche durch eine Person genehmigt werden, diese benötigen in jedem Fall den Nachweis entweder zu Geimpft/Getestet/Genesen (siehe oben), es ist eine telefonische Voranmeldung auf der Station erforderlich. BesucherInnen (ab 18 Jahren) müssen einen Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr vorweisen.
Ausnahmen:
o Besuche von palliativ betreuten, sterbenden und intensivtherapiepflichtigen PatientInnen (jedoch                               kein Besuch intensivtherapiepflichtiger PatientInnen, die an COVID-19 erkrankt sind)
o Besuche aus psychosozialen Gründen (z.B. demente PatientInnen, Gehörlosen, minderjähriger Kindern (Eltern)…)
o Besuche aus besonderen Gründen: Diese sind durch das jeweilige Behandlungsteam im Einzelfall zu definieren.
o Eine Begleitperson bei der Geburt
 
Um dennoch einen Informationsfluss zwischen Angehörigen und dem Behandlungsteam zum Gesundheitszustand der jeweiligen PatientInnen zu ermöglichenkönnen PatientInnen bei der Aufnahme ein Kennwort vergeben, das sie ihren Angehörigen nennen und in den Kliniksystemen gespeichert wird. So ist garantiert, dass bei telefonischer Nachfrage nur berechtigte Personen Auskunft über den Gesundheitszustand erhalten.
 
Für Betroffene gilt!

Treten Symptome wie Husten, Fieber, Halsweh und Atemnot auf, sollten Betroffene vorerst zu Hause bleiben und die Gesundheitsnummer 1450 anrufen. 

Danke für Ihr Verständnis, die Klinikleitung!

 

zurück zur Übersicht

Universitätsklinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie Innsbruck | Anichstrasse 35, A-6020 Innsbruck
Tel.: +43 (0) 512 504 22731, Fax: +43 (0) 512 504 22735

Login