Home > Karriere > KPJ

Das Klinisch-Praktische-Jahr

Im Rahmen der Einführungsvorlesung im 9./10. Semester, werden den Medizinstudenten die Grundkenntnisse und Grundlagen der Plastischen Chirurgie näher gebracht. Die Studierenden sollen befähigt werden ärztliche Fertigkeiten sowohl theoretisch wie praktisch zu erwerben und anzuwenden sowie am Ende des KPJ's als AssistenzärztInnen ihr Berufsleben beginnen zu können. Während des KPJ's können die Studenten in der Morgenbesprechung über Fälle inkl. Bildmaterial diskutieren.

Die jungen Kolleginnen und Kollegen haben im Rahmen des zwei-monatigen KPJ-Blockpraktikums zudem die Möglichkeit zur aktiven Assistenz bei Operationen und können geblockt in der Fachambulanz sowie auf der Plastisch-Chirurgischen Station eingesetzt werden. Ziel im KPJ ist als Teammitglieder den klinischen Alltag und die patientenzentrierte Betreuung unter Anleitung zu bewältigen. Das Patientenmanagement steht im Vordergrund und die Studierenden beziehen auch die Vor- und Nachsorge in ihre Überlegungen ein. Sie stärken ihr professionelles Verhalten den PatientInnen und dem medizinischen Team gegenüber. Das Praktikum wird mit der EAP Prüfung abgeschlossen.

Ansprechperson

Tanja Kienast
(Chefsekretariat)
Tel.: +43 (0) 512 504 22731
Fax: +43 (0) 512 504 22735
E-Mail: tanja.kienast@tirol-kliniken.at
 

Anmeldung zum Klinisch-Praktischen-Jahr

Universitätsklinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie Innsbruck | Anichstrasse 35, A-6020 Innsbruck
Tel.: +43 (0) 512 504 22731, Fax: +43 (0) 512 504 22735

Login