Wählen Sie die Sprache aus / Choose your language:

Home > Forschung > Bereich I Tumor, Rekonstruktion/Fehlbildung

Forschungsbereich I:

Tumore, Fehlbildungen und Rekonstruktion

Forschungsschqwerpunkte

Tumor and Rekonstruction
 

Bei der Behandlung komplexer Tumoren, sei es an der Hautoberfläche, im Weichgewebe oder an Skelettstrukturen, entstehen oft große Defekte mit funktionellen und ästhetischen Beeinträchtigungen. Um solche Funktionseinbußen und Stigmata so behandeln zu können, dass die betroffenen Patienten unter Vermeidung von Behinderungen letztlich wieder in den Alltag und das soziale Umfeld integriert werden können, arbeiten wir ständig an der Weiterentwicklung und Verbesserung bestehender chirurgischer Methoden des Gewebeersatzes oder der Eigengewebetransplantation. Solche Eingriffe erfordern eine nachhaltige interdisziplinäre Zusammenarbeit, sowohl in der Klinik als auch in der angewandten Forschung.

Fehlbildungen
(Leiter:  Ao. Univ.-Prof. Dr. Anton Schwabegger, M.Sc.)

 

Bei der Behandlung komplexer Tumoren, sei es an der Hautoberfläche, im Weichteilgewebe oder an Skelettstrukturen, entstehen oft grosse Defekte mit funktionellen und ästhetischen Beeinträchtigungen. Um solche Funktionsverluste und Stigmata so behandeln zu können, dass die betroffenen Patienten unter Vermeidung von Behinderungen letztlich wieder in den Alltag und das soziale Umfeld integriert werden können, arbeiten wir ständig an der Weiterentwicklung und Verbesserung bestehender chirurgischer Methoden des Gewebeersatzes oder der Eigengewebetransplantation. Solche Eingriffe erfordern eine nachhaltige interdisziplinäre Zusammenarbeit, sowohl in der Klinik als auch in der angewandten Forschung.


Aktuelle Diplomandenthemen

Publikationen

 

Universitätsklinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie Innsbruck | Anichstrasse 35, A-6020 Innsbruck
Tel.: +43 (0) 512 504 22731, Fax: +43 (0) 512 504 22735

Login