Home > Forschung > Bereich II (Brust, Hand und Nerv)

Bereich II

Wiederherstellung: Brust, Hand und Nerv

Forschungsschwerpunkte

 
Brustchirurgie
(Leitung: OA Dr. Thomas Bauer)
  • Mammachirurgie
  • Brustrekonstruktion
  • Mikrochirurgische Rekonstruktion
     
Hand und periphere Nervenchirurgie
(Leitung: Ao. Univ.-Prof. Dr. Robert Zimmermann und OÄ Dr. Eva-Maria Baur)
  • Handchirurgie
  • Kompressionssyndrome
  • Periphere Nervenchirurgie
  • Plexuschirurgie

Aktuelle Diplomandenthemen

Projekte

2015

abgeschlossen

  • Diplomarbeit: Nach welchen Kriterien werden in der Literatur Indikation und Kontraindiktion  einer Replantation von Langfingeramputationen begründet? (cand. med. Hager, R. Zimmermann)
  • Diplomarbeit: Nach welchen Kriterien wird in der Literatur die Indikation zur Replantation bzw. Stumpfbildung nach traumatischen Fingeramputationen im Kindesalter begründet? (cand. med. Höfle, R. Zimmermann)
  • Diplomarbeit: Möglichkeiten der Daumenrekonstruktion nach traumatischer Daumenamputation (cand. med. Neumair, R. Zimmermann)
  • Beurteilung des ästhetischen Ergebnisses nach Trichterbrust-OP an weiblichen Patientinnen (T. Wachter, B. Del Frari, R. Verstappen, E. Morandi, D. Wolfram), Publikation wird eingereicht.

Laufende Projekte:

  • Minimal-invasive Behandlung der Dupuytren-Erkrankung: Kollagenase versus Nadelfasziotomie (can. med. Benita Ulderigo, E.M. Baur, R. Zimmermann) Abstrakt in Groningen präsentiert, Publikation in Arbeit.
  • Diplomarbeit: Ischämiezeit bei Extremitätenverletzungen (cand. med. Punkenhofer, R. Zimmermann)
  • Diplomarbeit: Literaturresearch zum Thema nerve grafts (Avance) in der Handchirurgie (cand. med. Winkler, C. Tasch/R. Zimmermann)
  • Diplomarbeit: Lipofilling in der Handchirurgie, Literaturresearch zur Vorbereitung einer weiteren Studie mit besonderer Berücksichtigung des Mb. Dupuytren. (cand. med. Nägele, R. Zimmermann)
  • Diplomarbeit: Langfingerreplantation an der PC 2006 bis 2013, retrospektive Datenanalyse abgeschlossen, auf ÖGH 03/2015 vorgestellt (cand. med. Kügler, R. Zimmermann)
  • Korrelation des postoperativen Ergebnisses nach CTS-OP mit objektiv messbaren Untersuchungskriterien (SONO, EMG/NLG); P. Pülzl, M. Mattesich, E.M. Baur; Publikation wird vorbereitet, Einreichung Deutsches Ärzteblatt oder HaMiPlast geplant.
  • Molekulare Grundlagen der Dupuytren‘schen Erkrankung: Vorstellung Projektpartner, Hintergründe und Methodik und der SOP für die Operateure (Probenentnahme) (E. Morandi, Wolfram-Raunicher.
  • Diplomarbeit: Rib-sparing Technik bei autologer Brustrekonstruktion (cand med. Stokic, R. Verstappen, R. Pikula); Diplomarbeit abgeschlossen, Publikation wird final vorbereitet, Einreichung geplant;
  • Diplomarbeit: Literaturvergleich Matrices in der Brustchirurgie (cand. med. Wittauer Mathias, T. Bauer)
  • PAP-Lappen: Die Alternative zum TMG-Lappen für die autologe Brustrekonstruktion? (siehe Projektvorstellung) (T. Wachter, J. Metzler)

 

 

 

Universitätsklinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie Innsbruck | Anichstrasse 35, A-6020 Innsbruck
Tel.: +43 (0) 512 504 22731, Fax: +43 (0) 512 504 22735

Login